BERICHTE & NEWS
13.02.2011
Unnötiger Punktverlust!
Hürtürkel - Biesdorf 2:2

Das Spiel verlief nicht so nach unseren Wünschen und endete mit einem 2:2
09.02.2011
Pokalaus für die 1.Herrenmannschaft
SC Staaken - BSV HÜRTÜRKEL 7:2 (2:2 nach 90 Minuten)

Schade! Bei dieser Partie wäre mehr drin gewesen, aber so ist der Pokal. Wenn einmal verliert, ist man draußen. Die 1. Herrenmannschaft musste stark dezimiert antreten und spielte gegen den Landesligisten SC Staaken 1919. Es entstand ein spannendes Spiel und nach 90 Minuten stand es 2:2.
Leider gingen in der Verlängerung die Kräfte verloren und wir kassierten noch 5 Gegentreffer, so dass wir mit 2:7 vom Platz gingen.
06.02.2011
Krimi in Biesdorf - 3:2 Sieg der 1. Herrenmannschaft mit 8 Mann
Fortuna Biesdorf - HÜRTÜRKEL 2:3

Es stand in der 80. Spielminute 2:2 als Günes gefoult wurde. Der Pfiff ertönte, doch statt wie alle erwarteten, gab es komischerweise ein Foul für Biesdorf und Günes musste wegen einer angeblichen Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz. Wenige Minuten gab es ein unglückliches Zusammenprall bei dem ein Biesdorf-Spieler seine Zunge verschluckte, doch glücklicherweise konnte unser Spieler Ramazan Ece zur Hilfe eilen und es wurde schlimmeres verhindert. Kurioserweise gab der SR für diesen unglücklichen ungewollten Zusammenprall Gelb-Rot für unseren ebenfalls bei dieser verletzten M. Yakut. Da waren es auch nur noch 9. Und dann wird auch noch R. Abou-Khalil vom Platz gestellt und unser Team musste die letzten 7 Minuten zu acht spielen! Es begannen Krimi-Minuten wie in einem Krimifilm. Biesdorf erspielte sich einige Chancen, doch dann kam der gute Einsatz von I. Abou-Khalil, der erst durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. So entschied der SR auf Elfmeter für uns und wir konnten in der Schlussminute noch das 3:2 erzielen und konnten somit wichtige 3 Punkte aus Biesdorf mitnehmen. Leider übertrieb der SR bei seinen Entscheidungen und so entstand ein hartes Spiel, welches aber eigentlich von beiden Seiten sehr fair geführt wurde.
30.01.2011
Arbeitssieg gegen SF Johannisthal
HÜRTÜRKEL - SF Johannisthal 4:1

Es war nicht einfach! Die Johannisthaler verlangten in diesem Spiel viel von uns ab. Zuerst gingen die Johannisthaler durch ein Geschenk in Führung. Der SR entschied nach einem unabsichtlichen Rückpass auf Freistoß im Strafraum und die Johannisthaler gingen in Führung. Anschließend konnte unser Team das Spiel drehen. Im Gegensatz zum FuWo-Bericht sahen die Zuschauer keine Tore von Johannisthal, die vom SR abgepfiffen wurden.

25.01.2011
Freundschaftsspiel gegen TSV Rudow 88: 2:2
HÜRTÜRKEL - TSV Rudow 88 2:2

Beide Teams nutzten die Gelegenheit um Spieler einzusetzen, die nicht so oft zum Zuge kamen, Wir spielten mit mehreren A-Jugendlichen. Es war ein faires Spiel.

22.01.2011
Sieg auf schwer bespielbarem Boden
SSC Südwest 47 - HÜRTÜRKEL 1:2

Auf einem schwer bespielbarem Boden hatten wir unsere Schwierigkeiten. Es war nicht der Tag der Technik. Der Wille war gefragt und der Wille war bei uns da!
16.01.2011
Freundschaftliches Duell mit Hilalspor
BSV HÜRTÜRKEL - Hilalspor 2:2

Gegen einen hungrigen Bezirksligisten endete ein freundschaftliches faires Spiel mit 2:2.
28.11.2010
Niederlage im Spitzenduell
Club Italia - HÜRTÜRKEL 1:0

Punktverlust! 0:1-Niederlage. Es wollte einfach nicht sein. Viele Spiele fielen in Berlin aus, doch das Spitzenduell der Landesliga fand statt. Mit dieser 0:1-Niederlage mussten wir in einem wichtigen Spiel mit einer Niederlage vom Platz, aber die Saison ist noch lang.

21.11.2010
Sieg gegen Spartaner: 3:1

HÜRTÜRKEL - SV Sparta Lichtenberg 1911 3:1

Unser Team ließ schon von dem Punktverlust der letzten Woche nicht beeinträchtigen und gewann dieses Spiel gegen die Spartaner aus Lichtenberg.

14.11.2010
1:1 gegen Al-Dersim

BSV Al-Dersimspor - HÜRTÜRKEL 1:1

Wie schon in der Saison 2009/2010 spielten wir auch diesmal nur 1:1 gegen Al-Dersim. Es war schon das dritte 1:1 gegen die Mannschaft aus Kreuzberg in Folge.
07.11.2010
Wow. 6:1-Sieg gegen Stern Marienfelde

Hürtürkel - Stern Marienfelde 6:1

Wow. So eine hohe Niederlage hatten die Marienfelder bestimmt nicht erwartet. Aber der Sieg, auch in dieser Höhe, geht völlig in Ordnung. Wir waren immer einen Schritt schneller und schossen so 6 Tore.
31.10.2010
Sicherer Sieg in Mariendorf beim MSV

Mariendorfer SV 06 - HÜRTÜRKEL 1:4

Einen ungefährdeten Sieg fuhr unser Team beim MSV ein und siegte sicher mit 4:1. Der Sieg war nie gefährdet.
24.10.2010
Zu spät aufgewacht!
Hürtürkel - NNW 98 3:5

Erst nach dem 0:5 wachte unser Team auf, da war es leider schon zu spät...
17.10.2010
Hürtürkel nun Zweiter
Nordberliner SC - BSV Hürtürkel 0:2 (0:1)

NORDBERLIN: Hagen. Schröter, Wisniewski, Köster, Will, Tründelberg, Sey (46. Boateng), Naseri (46. Schier), Borkowski, Scholz (46. Sahin), Öztürk
HÜRTÜRKEL: Karimi, Milarch, M. Yakut, Acar, Cocaj, Atesavci (60. Ece), Ö. Yakut, I. Abou-Khalil, Rexhaj (80. Inal), Caliskan, R. Abou-Khalil (90. Matar)
SR: Ernst (Westend 01) - z.Z.: 36
Tore: 0:1 (33.) Rexhaj, 0:2 (75.) R. Abou-Khalil
GELB-ROTE KARTE: 90. Köster (F+M),
BESTE SPIELER: Hagen, Schier, Boateng - Rexhaj, Ö. Yakut, I. Abou-Khalil

Die zwei Gesichter des Nordberliner SC: Der Pokalüberraschung gegen Viktoria 89 folgte ein schwacher Liga-Auftritt. "Wir sind das Überraschungsei der Liga.", bekannte Coach Holger Kraft. "Vielleicht ist der Pokalcoup einigen zu Kopf gestiegen". Seine Elf war in allen Belangen unterlegen, zeigte extrem schlechtes Zweikampfverhalten und kein Aufbäumen. Mit der Einwechslung gleich dreier frischr Kräfte wurde in der zweiten Hälfte zwar besser, aber ein Querpass von Wisniewski vor dem eigenen Strafraum besiegelte die endgültige Niederlage. Stark bei Hürtürkel waren u.a. Rexhaj, Ö. Yakut und I. Abou-Khalil.
10.10.2010
Spannung Pur in den Schlussminuten
SV Stern Britz 89 - BSV Hürtürkel 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 (71.) Ö. Yakut, 1:1 (87.) Glatzel, 1:2 (89.) Ö. Yakut

Ein Torwartfehler brachte uns die 2. Runde im Pokal. Bei Hürtürkel war Abou-Khalil stark, bei den Britzern überzeugte Ex-Hürtürkelianer Uzuner.
02.10.2010
Joker Matar brachte uns in die Siegerstraße
Wartenberger SV - BSV Hürtürkel 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 (72.) Matar, 0:2 (81.) Abou-Khalil

Wir überzeugten im gesamten Spiel und konnten das Spiel für usn entscheiden.
26.09.2010
Immer wieder Harun Cicek
BSV Hürtürkel - BSV Hürriyet-Burgund 2:5 (0:1)

HÜRTÜRKEL: Weeitg, Inal, Ece, Acar (57. Christensen), Milarch, Atesavci, M. Yakut, Ö. Yakut, Caliskan, Rexhaj (71. Cocaj), R. Abou-Khalil (46. Ahizer)
Hürriyet: Nanka, Kronbach, Dogan, Asikoglu, Yaka, F. Erdem, Elemen, Güzer (80. Durmus), S. Erdem (74. Kart), Cicek, SenkayaS
SR: Stern (FC Nordost Berlin) - leitete die Partie gut
Z.: 150
TORE: 0:1 (24.) Cicek, 0:2 (50.) Cicek, 0:3 (52.) F. Erdem, 1:3 (58.) Caliskan, 2:3 (61.) Özcan Yakut, 2:4 (70.) Cicek, 2:5 (90.) Cicek
Gelbe Karten: Atesavci, Ö. Yakut - Elemen, Nanka, Durmus, Kronbach, Güzer
Gelb-Rote Karte: 83. Atesavci (F)
Besonderes Vorkommnis: 59. Nanka hält selbstverschuldeten Foulelfmeter von Ö. Yakut
Beste Spieler: M. Yakut - Cicek, Yaka, Asikoglu

Wohl dem, der einen Harun Cicek im Angriff hat. Der Torriecher des Hürriyet-Stürmers scheint geeicht: Mit vier Treffern schoss er seinen Ex-Verein Hürtürkel praktisch im Alleingang ab. Cicek war von 2002-2004 bei Hürtürkel stieg damals in die Landesliga auf.
Die ereignisreiche Partie wies höherklassiges Niveau auf. Mit beeindruckenden Ballstafetten boten beide Mittefeldreihen ihre Spielstärke dar. Die Hausherren sorgten zuerst für Torgefahr. Bei Abou-Khalils Kopfball hatte Abwehrspieler Kronbach Glück, als er den Ball an die Latte lenkte. Ö. Yakuts Freistoß aus 20 Metern prallte ebenso ans Gebälk (23.). Doch praktisch im Gegenzug folgte Ciceks erstes Ausrufezeichen. Er setzte sich gegen Acar und Inal durch und schob überlegt ein. Den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Rückstand beantwortete Hürtürkel mit erhöhtem Angriffsdruck. Der Ausgleich lag in der Luft, doch er fiel nicht, denn Ö. Yakut und Rexhaj nutzten ihre Chancen nicht. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der Doppelschlag der Gäste. Einen Wettig-Fehler nutzte Cicek eiskalt und F. Erdem verwertete einen Pass von S. Erdem ins lange Eck.
Wer dachte, die Partie sei damit entschieden. Irrte sich gewaltig! Caliskan machte mit seinem Anschlusstreffer aus 18 Metern den Anfang für die Hürtürkel-Aufholjagd. Ö. Yakut verhoss einen Elfer, eher kurz darauf mit einem Drehschuss verkürzte. Die Großchance zum Ausgleich hatte Rexhaj, als er aus zehn Metern abzog. Doch Yaka bekam noch den Fuß davor (64.)
Cicek hingegen gab sich keine Blöße. Senkayas Flanke köpfte er zur vorentscheidenden 4:2-Führung ein. Die starken Gastgeber resignierten erst, als Atesavci vom Platzt flog.
19.09.2010
SF Kladow - BSV Hürtürkel 0:1 (0:0)

Kladow: Brandt, Sahm, Schulze, S. Waldbrunn, Rauhut, Hoch, SKrzipczyk, Henke (82. Gabler), Strehl, Oukil, Nietsch
HÜRTÜRKEL: B. Karimi, Inal (39. Acar), Christensen, Ece, Milarch, M. Yakut, Atesavci, Ö. Yakut, Cocaj (55. Caliskan), Ahizer (46. R. Abou-Khalil), Rexhaj
SR: Filep (Westend 01) - z.Z. 43
Tor: 0:1 (86.) Caliskan
Rote Karte: B. Karimi (nach Spielende)
Beste Spieler: S. Waldbrunn, Sahm - M. Yakut

Hürtürkel bestimmte die erste Viertelstunde, hatte deutlich mehr Spielanteile und Chancen. Aber die Sportfreunde kamen fortan besser ins Spiel und gestalteten es gleichwertig.
Insgesamt entwickelte sicheine kampfbetonte Partie, in der die Gäste doch noch das bessere Ende für sich hatten. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte der eingewechselte Atilla Caliskandas Tor des Tages.
05.09.2010
BSV Hürtürkel - Grünauer BC 0:0

Hürtürkel: B. Karimi, Acar (47. Inal), Milarch, M. Yakut, Ece, Atesavci, A. Urbayar, Ö. Yakut, R. Abou-Khalil, Rexhaj, Caliskan (67. Ates)
Grünau: Klembt, Haase, Schaarschmidt, Enders, Wätzig, Steppat, Würfel, Büttner (76. Lautsch), Nagel (67. Schmacht), S. Bastian, Hertwig
SR: Ucar (BSV Hürriyet-Burgund) - Z: 35
Bes. Vorkommnis: 65. Klembt pariert Foulelfmeter von R. Abou-Khalil.
Beste Spieler: Milarch, Rexhaj, M. Yakut - Klembt, Enders, Steppat

Zufrieden war Mehmet Elman nicht wirklich. "Manchmal ist Fußball einfach zu Kotzen. Der eine Punkt war für uns Heute viel zu wenig", so Hürtürkel Geschäftsführer nach der Nullnummer. Sein Team hatte zwar über die gesamten 90 Minuten deutlich mehr Spielanteile, scheiterte allerdings am glänzend aufgelegten Klembt, der sogar vom Elfmeterpunkt nicht zu überwinden war. Am Ende hätte es für Grünau sogar zum Auswärtssieg reichen können, doch Hertwig rutschte auf dem frisch gewässerten Kunstrasen am Columbiadamm in der 89, Minute an Ball und Sieg vorbei. (FuWo-Bericht)
31.07.2010
WIR SIND NEUKÖLLNS NUMMER 1 !!!

Unsere Herrenmannschaft hat auch das FInale gewonnen und somit haben wir zum ersten  Mal in der Vereinsgeschichte den Neuköllner Kropp Pokal für 1.Herrenmannschaften gewonnen.
Nach dem wir als Gruppensieger vor Tasmania, im Viertelfinale SF Neukölln-Rudow mit 9:0 besiegten, wurde im Halbfinale der Landesligist VfB Concordia Britz mit 5:1 besiegt.
Im Finale besiegte man dann den TSV Rudow 88 mit 2:0 durch die Tore von Ibrahim Abou-Khalil und Rabih Abou-Khalil.
Somit schafften es die Schützlinge von Vedat Beyazit und Kemal Yilanci den Wanderpokal zu gewinnen.
Die beiden Startrainer bewiesen wieder einmal ihre Klasse und haben wieder einen wichtigen Erfolg in der Hürtürkel-Geschichte eingefahren.
Beyazit war schon als A-Jugendtrainer vor 2 Jahren Neuköllner A-Jugend-Pokalsieger und ist damals aufgestiegen.
Auch Kemal Yilanci hat nach mehreren Aufstiegen als Spieler auch als Jugendtrainer wichtige Pokale geholt.
Doch der Neuköllner Kropp Pokal hatte bisher noch gefehlt. Diese Lücke wurde nun aufgefüllt.
Nach dem Sieg gab es noch eine schöne Siegerfeier.
Hier finden sie noch weitere Bilder vom Pokalsieg.

25.07.2010
1. Herren besiegt Concordia Britz und ist somit im Finale des Neuköllner Pokals (Kropp Pokal)

Nach dem wir in der Gruppe vor Tasmania Gruppensieger wurden und im Viertelfinale die Sportfreunde Neukölln-Rudow mit 9:0 besiegten, hieß unser Gegner im Halbfinale VfB Concordia Britz. Der Landesligist, den wir schon letztes Jahr im Neuköllner Pokal besiegten und aus dem Pokal kickten, wurde von uns mit 5:1 besiegt.
Die Tore erzielten Abou-Khalil (3), Caliskan und Ö. Yakut. Hürtürkel war über 90 Minuten lang die spielstärkere und spielbestimmende Mannschaft und steht somit verdient im Finale. Der Gegner im Finale wird entweder TSV Rudow 88 oder SV Tasmania 73.
22.07.2010
1. Herren im Halbfinales des Kropp Pokals

Nach unserem Gruppensieg am Sonntag, bekamen wir es Heute im Viertelfinale des Neuköllner Pokals mit der Mannschaft von SF Neukölln-Rudow zu tun. Wir dominierten und konnten einen 9:0-Sieg einfahren. Somit haben wir uns für das Halbfinale am Sonntag qualifiziert. Dort werden wir auf VfB Concordia Britz 1916 treffen, die wir letztes Jahr im Viertelfinale besiegten.
Sonntag 10.40 Uhr - Buschkrugallee - VfB Concordia Britz- BSV HÜRTÜRKEL
18.07.2010 -  HÜRTÜRKEL im Viertelfinale des Neuköllner Pokals!
Heute fand unser Gruppenspiel im Kropp Pokal statt. Nach dem GW Neukölln seine Teilnahme am Turnier zurückzog, waren wir mit SV Tasmania 73 automatisch für das Viertelfinale qualifiziert. Trotz allem war es ein guter Test gegen den Landesligisten. Leider konnte man die Überlegenheit nicht auf die Tore auswirken lassen. Der gegnerische Torhüter vereitelte mehrere gute Torchancen, so dass es lange Zeit nur 0:0. stand. Nach einem Foulspiel von Caliskan, gewann Tas einen Elfmeter, den man sicher verwandelte (74. MInute). Kurz vor dem Schlusspfiff wurde dann Ibrahim Abou-Khalil im gegnerischen Stafraum gefoult, so dass der SR erneut auf den Punkt zeigte. "Ibo" verwandelte selber und brachte somit den Ausgleichstreffer. Das Spiel endete 1:1, da man aber damit punkt- und torgleich war, gab es Entscheidungsschießen.
Hier bewies sich unser Torwart Rawaz Bauer als bewährter Elfmeterkiller und parierte zwei Elfmeter. (Schon als Torwart der 2.B Jugend hielt in der Saison 2007-2008 wichtige Elfmeter in wichtigen Spielen und war maßgeblich am Aufstieg in die Verbandsliga beteiligt.)
Dank dem Sieg im Entscheidungsschießen wurden wir also Gruppensieger und spielen nun am Donnerstag um 19 Uhr im Viertelfinal gegen VfB Sper
ber Neukölln (Buschkrugallee).
https://file1.hpage.com/007223/25/bilder/h1_tas.jpg
Mit Rabih Abou-Khalil (Al-Dersimspor), Haidar Mohamed (BFC Südring), Onur Atesavci (BFC Preussen) gab drei Spieler ihr Debüt im Hürtürkel-Trikot.
08.07.2010
GW Neukölln zieht seine Teilnahme am Kropp Cup zurück. Somit sind wir automatisch für das Viertelfinale qualifiziert und spielen nur noch gegen SV Tasmania 73 in der Vorrunde.

 

06.07.2010
ERSIN KARADAYI WIEDER AUF DEM JAHNSPORTPLATZ !!!

Ersin Karadayi ist wieder beim BSV HÜRTÜRKEL! Nach 18-monatigem Ausflug zu KSF Anadolu-Umutspor ist er nun wieder bei Hürtürkel.
Durch seine fleißigen Leistungen hatte er bisher stets den Applaus der Fans verdient

 


01.07.2010
Unsere 1. Herrenmannschaft nimmt an den Neuköllner Meisterschaften teil.
Gespielt wird im Juli auf verschiedenen Neuköllner Sportplätzen.
Offiziell heißt das Turnier "KROPP CUP":
Wir sind in der Gruppe C mit GW Neukölln und SV Tasmania 73.